Mathias Brucker PDFUnsere erste Forderung, ein markantes Signal für Freiheit und Verantwortlichkeit: Haft für Verschwendungspolitiker und deren beamtete Komplizen.

Den Leistungsträgern und Leistungswilligen in diesem Land reicht es. Nachdem zahllose Appelle zur Selbstbeschränkung des Staates über Jahre und Jahrzehnte hinweg wirkungslos verhallt sind, fordern wir, die PDF Partei der Freiheit, Haft für Verschwendungspolitiker und deren beamtete Komplizen. Jenen dreisten Politikern, die sich hinstellen und von uns verlangen: „Her mit dem Zaster, her mit der Marie!“ entgegnen wir: „Ab in den Knast mit Euch, ab in den Knast mit den Räubern und Verschleuderern von Volksvermögen!“ Unsere Zielgruppe sind Leistungsträger und Leistungswillige, die zunehmend Opfer einer immer fetter werdenden Nomenklatur aus Politikern und Beamten werden.

Unsere ersten Forderungen

Wir wollen neben vielem anderen Folgendes erreichen:

  • Die Halbierung des Staates mit Freisetzung von 150.000 unnötigen Beamten und Halbierung aller Vertretungskörper; Neuverlautbarung aller Gesetze, nachdem diese evaluiert, lesbar gemacht und befristet wurden
  • Entlastung der Leistungsträger durch eine massive Vereinfachung und Verringerung der Steuern: FlatTax: 20% Lohn-, EkSt ODER KöSt; 20% KESt, MwSt.
  • Schluss mit der Schuldenmacherei – keine neuen öffentlichen Schulden
  • Einen 26. Abschnitt des StGB „Delikte gegen Volk und Freiheit“ mit Haftandrohung für Verschwender von Volksvermögen, Teilhabe an Steuerexzessen, Koalitionszwang (Kammern, Gewerkschaften) und Generationenverschuldung
  • Sofortausstieg aus dem Kyoto-Vertrag unter Soforteinsparung von 1 MRD Euro jährlich und Stopp für alle Kosten für Devotionalien gegenüber den Protagonisten der Klimalüge
  • Anhebung des Bildungsniveaus durch Einführung eines Bildungsschecks an alle Eltern, was ihnen freie Schulwahl ermöglicht, sodass es zu  Qualitätswettbewerb von privaten und öffentlichen Anbietern kommen kann

Weiterführende Informationen finden Sie auf: www.parteiderfreiheit.at.

Für viele Liberale ist jetzt die Zeit gekommen, aus den Diskussionszirkeln aufzubrechen und zur Tat zu schreiten. Die Partei der Freiheit bietet allen Gleichgesinnten die Möglichkeit zur Mitarbeit und Mitgestaltung an. Aber nicht weise Worte sind gefragt, auch keine neuen Liberalismus-Theorien, sondern beherztes (Mit-)Anfassen und Umsetzen von Freiheit in unserer Gesellschaft. Die Dreistigkeit der „Sozialisten in allen Parteien“ (F.A.Hayek) macht es möglich, denn: den Leistungsträgern und Leistungswilligen reicht es JETZT! PDF Partei der Freiheit – eine Einladung zum Selberdenken.

 

Mathias Brucker ist Bundesparteiobmann und Landesparteiobmann Wien der PDF (Partei der Freiheit).

Go to Top
Template by JoomlaShine